Die 5 besten Tipps für das Sprechen in der Öffentlichkeit

d5666988-c524-4d41-94e8-872241725957

Bewunderst du Sprecher, die das Publikum fesseln, wann und wo immer sie sprechen?

 

Liebst du es, wenn ihre Worte wie Magie wirken und die Zuhörer verzaubern?

 

Hast du dir schon einmal vorgestellt, irgendwann dasselbe zu tun, doch scheint das ein Traum fernab der Realität zu sein?

 

Bist du einer von denen, deren Beine zu zittern beginnen und die anfangen zu schwitzen, wenn sie mit einer Gruppe von Menschen sprechen müssen?

 

Wenn du dich in dieser Beschreibung wiederfindest und das gern ändern würdest, kannst du jetzt aufatmen. Wir haben die Lösung für dich. Man kann es nicht verleugnen, dass das Sprechen in der Öffentlichkeit eine Kunst ist. Aber es ist eine, die gelernt und gemeistert werden kann.

 

Wir stellen dir hier die Top-Tipps für eine wirkungsvolle öffentliche Rede vor. Sie mögen einfach klingen, aber sie wirken. Also, das nächste Mal wenn in einer Besprechung alle Augen auf dich gerichtet sind oder wenn du eine Präsentation hältst, versuchs einfach!

 

 

  1. Wissen, wer dein Publikum ist

 

Stelle dir vor, du bereitest eine Rede / Präsentation vor und hast dabei eine Gruppe von Fachleuten im Fokus, nur um herauszufinden, dass dein Publikum ein Haufen von Studenten ist. Nichts könnte dich nervöser machen als diese Erkenntnis. Um ein guter Redner zu werden, musst du sicherstellen, dass die Präsentation, die du hältst, speziell auf dieses Publikum zugeschnitten ist.

Versuche daher, immer so viel wie möglich im Voraus über dein Publikum zu erfahren. Beispiele aus deren Bereich einzufügen oder Bezug zu nehmen auf etwas, das ihnen vertraut ist, wird deine Präsentation viel interessanter und fesselnder machen.

 

 

  1. Bitte keine Notizzettel!

 

Diesen Rat hast du bestimmt bereits tausendmal gehört. Dennoch können seine Auswirkungen gar nicht genug betont werden. Während du es vielleicht für nötig hältst, deine Notizen mit auf das Rednerpult zu nehmen, weil du befürchtest, in der Mitte deines Vortrags steckenzubleiben oder einen wichtigen Punkt zu vergessen, wirkt sich dies negativ aus auf deine Glaubwürdigkeit und Fachkompetenz aus und verhindert, dass dein Charisma das Publikum gefangen nimmt.

Wenn du vor einer Gruppe sprichst, glaubt das Publikum, dass du ein Experte in dem deinem Fach bist. Ein Experte aber sollte mit dem Thema so vertraut sein, dass er es nicht nötig hat, wieder und wieder Notizen zu konsultieren. Selbst wenn du Statistiken aufführst, ist das mit Hilfe von Folien weit effektiver als Notizzettel.

  1. Augenkontakt herstellen

 

Ob du es fühlst oder nicht: Wenn du keinen Blickkontakt mit deinem Publikum herstellst und starr deinen Blick auf andere Orte richtest, spürt das Publikum schnell deine Nervosität. Betrachte deine Präsentation als ein Gespräch mit deinem Publikum. Wie Simon O. Sinek, ein Management-und Leadership-Berater, Sprecher und Autor,

sagt: “Du sprichst nicht zu ihnen, du sprichst mit ihnen”.

 

  1. Denke an das alte Sprichwort

 

Wir alle sind mit dem Sprichwort “Übung macht den Meister” aufgewachsen. Dies gilt für alle Bereiche, einschließlich der öffentlichen Rede. Je besser du deine Inhalte aufbereitest und je mehr du übst, diese wirkungsvoll zu übermitteln, desto besser wirst du dich auf dem Rednerpult machen. Und je mehr Reden in der Öffentlichkeit du hältst, desto sicherer wirst du werden.

 

  1. Verwende einen guten drahtlosen Presenter/Laserpointer, um deine Folien einzublenden

 

Ein effektiver Tipp zur Verringerung deiner Nervosität ist es, dich auf das Sprechen zu fokussieren, anstatt dich durch mehrere Aufgaben zur gleichen Zeit zu verzetteln. Wenn du immer wieder Notizen konsultieren musst während du redest, oder wieder und wieder deinen Laptop betätigen, um Einstellungen zu verändern und die richtigen Folien einzublenden, wird deine Konzentration nachlassen, und das wird sich negativ auf deine Rede und Präsentation auswirken.

So wie Online-Präsentationen Papiernotizen vorzuziehen sind, ist gleichermaßen ein drahtloser Presenter/Laserpointer vorteilhaft gegenüber der Verwendung eines Laptops, um sicherzustellen, dass deine Präsentation reibungslos abläuft.

 

Ein drahtloser Presenter/Laserpointer beschränkt dich nicht auf das Podest. Da diese eine gute Reichweite haben, kannst du dich frei auf der Bühne oder im Publikum bewegen, ohne immer wieder für das Wechseln der Folie zum Laptop laufen zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.